Volkswagens Hinterzimmer-Deals

KMP3G Rechtsanwälte kämpfen für Münchner VW-Geschädigte.

Jan Keuchel, Volker Votsmeier

Düsseldorf

Als Georg Hiesch im September 2015 vom Abgasskandal bei VW erfuhr, ärgerte er sich gleich doppelt. Der Taxiunternehmer aus Höchberg bei Würzburg fuhr privat zwei VW-Diesel mit Schummelmotor, einen weißen VW Sharan, Baujahr Juni 2014, und einen schwarzen Tiguan aus dem Mai 2015. Beide Fahrzeuge waren aus seiner Sicht durch den Skandal im Wert gefallen. Hiesch sah sich geschädigt und wollte die Autos zurückgeben. 

Jetzt mehr lesen:

Hinterzimmer-Deals.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.1 KB

KMP3G

KLAMERT + PARTNER
Pettenkoferstraße 37
80336 München
Deutschland

089 / 540 239 0


Telefax: 089 - 54 02 39-199

Mail: mail@kmp3g.de